Trailer: Je suis Charlie

„Wahnsinnige haben weder Farbe noch Religion.“ Am 7. Januar stürmten Extremisten die Redaktionsräume der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris und töteten kaltblütig elf Menschen. Am 9. Januar läuft die Dokumentation über den Anschlag in den deutschen Kinos an. 

Kritik erhält der Film schon vorab. Der Vorwurf steht im Raum, mit dem Leid der Familien und Angehörigen Geld zu machen.