Anzeige: „My Way“ – Die BVG verspricht euch ewige Liebe

Man nehme: die Coolness von Adidas, kombiniert mit einer gehörigen Portion Selbstironie und Bodenständigkeit. Das Ergebnis: Ein BVG-Clip, der mal wieder zeigt, wer der Chef im Verkehrs-Ring ist.

Ob TV-Nachrichten, Zeitungsartikel oder Sneaker-Forum – der Release des exklusiven BVG-Sneakers von Adidas hat zu Beginn des Jahres für ordentlich Aufsehen gesorgt und weit über die Grenzen der Sneaker-Szene seine Wellen geschlagen.

Dass die BVG gerne jung und cool sein möchte, daran lassen die verschiedensten Werbekampagnen und Youtube-Clips der vergangenen Monate keinen Zweifel mehr – doch ist sie es auch? Der neue „My Way“-Clip gibt eine deutliche Anwort: Natürlich!

Sponsored Video: BVG – My Way

Wer seine Augen im Internet stets offen hält, dürfte bereits nach wenigen Sekunden stutzig werden. Denn Bildästhetik, Aufbau und Sound des Videos erinnern stark an einen Werbeclip von Adidas Originals, welcher im vergangenen Jahr neue Maßstäbe gesetzt hat. Und tatsächlich haben sich die Berliner Verkehrsbetriebe hier offensichtlich vom Kooperations-Partner inspirieren lassen und sich mal eben am Konzept des starken Adidas-Clips bedient.

Die Version der Berliner muss zwar auf die Starbesetzung in Form von Snoop Dogg und Basketball-Ikone Kareem Abdul Jabbar verzichten, stellt stattdessen aber die wahren Aushängeschilder des Unternehmens in den Vordergrund: Die echten Mitarbeiter der BVG übernehmen alle Darstellerrollen. Für ein kleines bisschen Star-Power sorgt dann aber doch der Gastauftritt von Rap-Superstar Cro.

Die BVG schafft mal wieder den Spagat zwischen gelungener Selbstironie und bombenstarker Umsetzung. Denn was zunächst – ganz gewollt – wie eine plumpe Kopie wirkt, entfaltet bereits nach kürzester Zeit seinen ganz eigenen Charme und macht tatsächlich erst dann am meisten Spaß, wenn man die vielen kleinen Anspielungen an die Vorlage bemerkt.

Aus „Originals is never finished“ wird mal eben „Love is never finished“. Zu Deutsch: „Unsere Liebe endet nie.“

Sich mal eben am Trendbewusstsein und der Coolness von Adidas bedienen? Für die BVG tatsächlich kein Problem. Und sind wir mal ganz ehrlich, wer sonst würde mit so einer Aktion so einfach durchkommen?

In Kooperation mit BVG.