Anzeige: „Frage deinen Vater“ – Gillettes Botschaft zum Vatertag

Das digitale Zeitalter hat unser persönliches Miteinander verändert. Google ist oft mehr Ratgeber als der eigene Vater. Dieses Video von Gillette zeigt, warum das Internet ihn aber niemals ersetzen wird!

Video: „Frage deinen Vater“

Die richtige Rasur, der Autokauf (entschuldigt das Klischee), oder die ersten Mädelsgeschichten – es gibt Themen im Leben eines jungen Mannes, da ist Papa, Dad, oder wie auch immer sein Ehrentitel lauten mag, einfach der beste Ansprechpartner. Leider wird er aber immer weniger als dieser wahrgenommen.

Laut einer Studie von ResearchNow suchen 84 % aller Söhne lieber schnellen Rat bei Siri oder Dr. Google, als kurz zu ihrem Vater zu gehen. Wie sehr sich das aber lohnen könnte, zeigt der berührende Clip “Frage deinen Vater” von Gillette.

Auch Thomas Müller,Joshua Kimmich und Arjen Robben fragen ihre Väter nach Rat

Auch FC Bayern Profis Thomas Müller, Arjen Robben und Joshua Kimmich wissen: Der väterliche Rat ist unschlagbar! Und genau deswegen feiern wir Vatertag. Am 25. Mai ist es wieder soweit und Söhne ziehen mit ihren Vätern und Bollerwagen im Gepäck durch die Lande, um intensiv zu saufen ihre innige Beziehung zu feiern.

Vorher gibt es aber natürlich noch Geschenke. Und da kann der Nachwuchs dank Gillette dieses Jahr ausnahmsweise den Vätern etwas Gutes tun: Mit den Geschenkpaketen “Papa ist der Beste” und “Super Dad” gibt es ab Mitte April zwei limitierte Rasur-Boxen.

Das Paket „Papa ist der Beste“ (Produktbild)

In beiden Paketen ist ein Gillette Fusion ProGlide Rasierer mit exklusivem “Papa”-Emblem im Griff enthalten. Der ProGlide passt sich durch seine Flexball Technologie optimal der Kontur des Gesichts an. Und die ProShield Chill-Klingen des “Super Dad” sorgen außerdem für eine angenehme Kühle und beugen Hautreizungen vor.

Egal welches des Pakete am Ende im Bollerwagen liegt, es wird sicher für mehr Freude sorgen, als es ein Empfehlungslink via WhatsApp je getan hätte.

Wie ironisch es ist, dass dieser Tipp ausgerechnet aus dem Internet stammt, darüber reden wir lieber nicht.

In Kooperation mit Procter & Gamble.